STORYSAMMLUNG BAND 2

  • Hallo Freunde des geschriebenen Wortes,


    es ist wieder soweit. Eine neue Storysammlung ist erstellt und wer Interesse daran hat, kann sie als *.pdf kostenlos per Mail erhalten.


    Wie beim ersten Band enthält sie neben meinen hier im Forum veröffentlichten, aber stellenweise überarbeiteten Geschichten, auch Texte die entweder thematisch oder wegen zu expliziter Darstellung nicht ins Forum passen.


    Jeder Story ist wieder ein Einleitungstext über ihre Entstehung oder Besonderheiten beim Schreiben vorangestellt. Die Geschichten präsentieren sich in einheitlichem Layout im Taschenbuch-Format. Ideal um während der kalten Jahreszeit am Stück zu schmökern.


    Unter den nicht veröffentlichten Geschichten befindet sich auch die vermisste zweite Hälfte der "Weihnachtsfrau".

    Zusätzliche Rahmenartikel wie in Band 1 wurden ergänzt bzw. erneuert. Hinzu kamen Einsteigertipps für Schreibinteressierte.

    Die Erstauflage enthält darüber hinaus noch einen besonderen Bonus.


    Wie beim ersten Band (der ebenfalls noch erhältlich ist) verschicke ich das Buch nach Erhalt einer Anforderungsmail an:


    collanto@freenet.de


    Was die Diskretion betrifft: Niemand hat zu befürchten, dass mit den Mailadressen irgendwelcher Quatsch angestellt wird. Nach dem Versand lösche ich sie wieder. Von den letztjährigen Interessenten kann jeder meine Vertrauenswürdigkeit und Diskretion bestätigen.

    Leider müssen deshalb auch diejenigen, die bereits den ersten Band erhalten haben, neu mailen. (Außer zwei mit denen ich öfter in Kontakt bin und die bereits "vorbestellt" haben).


    Anfragen die ich bis Fr. 21.12. erhalte, versuche ich noch vor Weihnachten bearbeiten, alle Anderen muss ich bis zur ersten Januarwoche vertrösten.

    Des Weiteren kann man mich aber das ganze kommende Jahr über hierzu kontaktieren.


    Anmerkungen, Kritik oder sogar Lob dürft ihr gerne hier unter diesem Forums-Thread posten.


    Angenehme Feiertage

    lycwolf

  • Bisher ging die Storysammlung über zwanzig mal ´raus, etwa so oft wie Band 1.

    Mittlerweile ist es Februar und zumindest teilweise dürften die Interessenten das Machwerk gelesen haben.

    Leider gab es hier noch keine Rückmeldungen, außer einigen die mich direkt erreichten.

    Klar, gingen einige Exemplare auch an "Trittbrettfahrer" (nicht im Forum angemeldete, von denen ich mir über diesen Weg Neumitglieder versprach).

    Aber anscheinend geht es mir wie vielen anderen, die etwas kostenlos anbieten. Man erfreut sich daran, nimmt es zur Kenntnis, aber gibt kein Feedback.

    Egal, für diejenigen, die Rückmeldungen gaben und denen es ganz gut gefiel werde ich natürlich weiter machen.

  • lycwolf

    Hier mein Kommentar für die Öffentlichkeit in etwas verkürzter Fassung, damit die Spannung erhalten bleibt für die, die die Sammlung noch lesen möchten.


    ------------------
    Die Weihnachtsfrau
    ------------------

    Ich hatte sie stilecht am 26.12.18 gelesen, also zu Weihnachten.
    Da geht es handfest zur Sache. Auch wenn ich persönlich mit dem Thema nichts anfangen kann und ich nicht weiß, wie lange ich das Lesen ertragen kann, kann ich nicht umhin, dir einen Schreibstil zu attestieren, der neugierig macht auf mehr.

    Zum Beispiel: Was immer gut kommt, die Geschichte startet mit einem Prolog, der einen mitten ins Geschehen katapultiert, bis man dann später zu lesen bekommt, wie das Ganze begann. Dein "VOYEUR IN ERKLÄRUNGSNOT" ist ähnlich aufgebaut.

    Und klar, nach dem "Vorgeplänkel" (entschuldige bitte dieses Wort) in ihr Geschäft kommt niemand auf die Idee, aufzuhören mit Lesen beim von ihrem geäußerten "BESCHERUNG!"

    Wo die Forenversion stoppt (und fürs Forum ist das auch voll richtig), geht es nach ihrem Ausruf erst richtig los.
    Das Fest der Liebe, mal komplett anders.
    Deine Wortwahl lässt mich manchmal grinsen: Ihre Schmuckschatulle wölbte sich"

    Stark!

    ----------------
    Spuren im Schnee
    ----------------

    Diese Geschichte hat eigentlich alles, was der (all)gemeine Lycrafan braucht.

    Bei deinen Geschichten geht es zur Sache, wie er und sie es eindeutig demonstrieren. Deine präzise Beschreibung des Spiels zwischen den beiden lässt mich immer wieder staunen. Und du verstehst es auch, dich nie plump oder ordinär auszudrücken, immer niveauvoll und gehaltvoll.

    Dazu detail-getreue Naturbeobachtungen und eine authentisch klingende Sprache aus dem süddeutschen Raum, die auch ein Nordlicht wie ich (gerade) noch verstehen kann.

    ---------------------
    Bis ans Ende der Welt
    ---------------------

    Der Nachfolger zu "Spuren im Schnee" ist spannend schon im allerersten Satz. Der Protagonist droht zu ertrinken, auf der Suche nach ihr.

    Dies grauenhafte Schicksal bleibt ihm erspart dank zwei Einheimischen mit ihrer legendären Gastfreundschaft.

    Man fieberte ständig mit, kriegt er sie zu fassen?
    Nö. Immer wieder ist sie ihm ein Stückchen voraus.
    Er schluckt die Misserfolge runter, lässt sich nicht unterkriegen. Selbst ödeste Strände lassen ihn alles mit Galgenhumor nehmen, und einer Bierdose Foster's mit einem Gelegenheitsbekannten zischen.
    Ich fands lustig. Auch die Tatsache, dass ein Flug ausfällt. Blöd für unseren Protagonisten
    Ein Strand. Die Notlösung als Volltreffer für den Lycrafan. Die Leute, die er dort vorfindet. Wunderbar! Toll geschildert.
    Es geht weiter. Und irgendwann wird das verraten, was uns Leser interessiert: Was ist im Paket von ihr drin?


    Übrigens:
    Wenn ich nicht vom "Ende der Welt" aufs beschriebene Cap schließen konnte, lag es daran, dass ich weder Spanisch kann noch von besagtem Cap wusste.
    Es bereitete mir auch immer Vergnügen, die Orte im Internet nachzuschlagen.
    Tolle Abenteuergeschichte.

    --------
    Wellness
    --------

    Ein Lycraliebhaber, der in einem Wellnesshotel gymnastikanzugbekleideter Frauen gewahr wird - höchste Aufmerksamkeitsstufe!

    Und wie schon so oft gehört - bevor es das Internet gab, dachte man, man sei allein mit seiner Neigung. So auch er.
    Eine Geschichte über die Internetforen und ihre vielfältigen Ausprägungen.
    Ich habe auch mit Vergnügen die Beschreibung der Personen bei dem Treffen gelesen und mich gefreut.


    ---------------
    Die Verkäuferin
    ---------------

    Eine Geschichte die nicht hier im Forum veröffentlicht wurde. Ah ja. OK, nun weiß ich, warum. Mal sehen wie weit ich komme.
    Kapitel 1. Wieder deine präzisen Beschreibungen.
    Manches musste ich dreimal lesen, um mir das vorstellen zu können.
    Das kann ganz schon anders sein. Ist nicht so ganz mein Ding.
    OK. Kapitel 1 ist wieder ein Prolog. In Kapitel 2 gehts von Anfang an los.
    Die Verkäuferin bringt ihr die Sachen nach Hause.
    Madame führt ihr ihre Möglichkeiten vor.
    Alles sehr anschaulich und genau beschrieben, dass ich mich frage, woher diese Detailkenntnis stammt...
    (ist eine rhetorische Frage, erwarte keine Antwort)


    ---------------
    Der Sportlehrer
    ---------------

    Zwei unterschiedliche Charaktere.
    Wechselwirkungen.
    Ein Störenfried.
    Handfeste Konflikte.

    Die Essenz dieser Geschichte:

    Eklig.
    Klasse.

    Als beinahe Nebensächlichkeit ist deine Geschichte auch noch lehrreich. Über RSG-Kappen:
    "Wenn du dich Barfuß auf dem Ballen drehst könntest du dich auf den üblichen
    Böden verbrennen und diese Dinger bieten genau da Schutz."
    Das wusste ich noch nicht. Wieder was gelernt.


    ----------
    Schwerelos
    ----------

    Während des Lesens der Kapitel befürchtete ich immer, dass irgendeine dumme Aktion die Protagonistin erneut lahm legen könnte.
    Sozusagen: Das Schwert des Damokles.
    Auch das, vielleicht ein wenig abgewandelt, könnte eine zutreffende Überschrift für "Schwerelos" sein.
    Finanzielle Schwierigkeiten.
    Diese Beklemmungen bauen eine düstere Atmosphäre beim Leser auf.
    Dazu die Tücke der Technik.
    Mir gefallen auch immer häppchenweise Rückblicke auf ihre turbulente Vergangenheit. Sehr schön.
    Ich bewundere auch immer deine genaue Schilderung der hautengen Sachen, die sie anhat. Echt fantasievoll. Ich versuche es mir vorzustellen.
    Auch sein Interesse für hautenge Kleidung und die allmähliche Annäherung an sie mag ich gerne lesen.
    Danke auch für die Erwähnung von Nereida-3, was für eine Ehre für mich!

    Dein Humor kommt auch nicht zu kurz. Kleine Kostprobe:
    "Hab́ ich dir nicht gesagt, dass die Spielzeugschlange nichts im Bad zu suchen hat?"
    Ebenso gelegentlich die trockene Sprüche des Partners. Auch wenn es eng wird.
    Köstlich.

    Klasse Geschichte! Super Abenteuer.


    -------------
    Ende November
    -------------

    Eine Geschichte mit zwei Erzählebenen.
    Eine anfangs hoffnungsvolle Geschichte mit einem bitteren Schluss.
    Wie du schreibst, alles was wichtig ist, kann in kurzer Zeit bedeutungslos werden, bei so einer Wendung.
    Auch meine Augen können beim Lesen nicht trocken bleiben.
    Fühl dich mal von mir umarmt. Einfach mal so.


    ----------

    Hallo Lycwolf, ich finde deine Geschichtensammlung Band 2 klasse. Auch wenn es dabei Aspekte gibt, die mir nicht so zusagen, mag ich es doch trotzdem lesen. Ich bin immer für Abenteuergeschichten und Gefühle zu haben. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Und deine Geschichten sind durchweg niveauvoll und interessant geschrieben.
    Gefällt mir!


    Desi

  • Danke Desi, für die ausführliche Betrachtung der Storysammlung.

    Leider gab es sonst nur wenige Rückmeldungen, aber die Akribie mit der du die Sachen durchgearbeitet hast entschädigt und spornt an damit weiter zu machen.

    Es ist auch völlig in Ordnung, dass einem bei der großen Variationsbreite nicht jedes Thema gleich gut gefällt. Außerdem es hat ja auch seinen Grund, dass nicht alles hier im Forum veröffentlicht werden kann.

    Nochmals herzlichen Dank für die Mühe, die du dir mit deiner Rezension gegeben hast.

  • Ich müsste ganz kurz anmerken, dass ich erstmal eine bestimmte andere sehr viel größer angelegte Geschichte zu Ende lesen möchte, dann widme ich mich deinen Werken / zwei Bänden.

    Und dann widerum kann ich auch natürlich ein Feedback geben, wenn es gewünscht ist.