Idee: Storythread und Kommentarthread

  • Stories und Kommentare sollten getrennt werden 13

    The result is only visible to the participants.

    Hallo zusammen,


    mir passert es immer wieder, dass ich den Überblick verliere, da Kommentare und die Story an sich in einem Thread sind. Was haltet ihr davon, wenn man die Stories in einem Thread hat und alle Kommentare dazu in einem seperaten Thread. So sieht man auch besser in der Übersicht ob ein neues Kapitel für die Story hinzugekommen ist oder ein Kommentar.


    Grüße

    JayBee

  • Die Diskussion hatten wir doch irgendwo schon mal.


    Ich nenne mal gleich das Hauptproblem:

    Die Forumsoftware von Woltlab, die wir hier verwenden, ist von der Struktur nicht optimal für Geschichten konstruiert.


    Es ist eher gedacht für das Schema:

    1. Grundgedanke, Grundthema, Grundfrage

    2. Antwort

    3. weitere Antworten

    4 ...


    Die Aufteilung in ein Thema (Geschichte) und ein Thema (Kommentar) hat den Nachteil, dass ein (späterer) Leser, der an den Kommentaren interessiert ist, hin- und herspringen müsste. Es trennt ein Kapitel von seinen Kommentaren, sie werden auseinander gerissen.

    Außerdem verwenden einige Autoren in einigen Beiträgen, wo die eigentlichen Kapitel drinstehen, auch noch Eigenkommentare.


    Man könnte alles so beibehalten wie jetzt ist. Wer die Geschichte hintereinander weg lesen möchte, kann ja den betreffenden Autor um ein PDF o.ä. bitten.


  • Ich würde ein Trennung zwischen Story und Kommentaren begrüßen. Genau genommen ist dies der Hauptgrund, weshalb ich bislang um die Story-Ecke immer einen Bogen gemacht habe. Es ist nicht klar ersichtlich wie lange die Story (bereits) ist und wie groß der Leseumfang sein wird. Manchmal habe ich ein (erstes) Kapitel gelesen, wurde dann aber durch die Suche nach der Fortsetzung aus dem Lesefluss rausgerissen.

    Die Aufteilung in ein Thema (Geschichte) und ein Thema (Kommentar) hat den Nachteil, dass ein (späterer) Leser, der an den Kommentaren interessiert ist, hin- und herspringen müsste.


    Die Kommentare interessieren mich als (neuen) Leser zunächst einmal höchstens am Rande. Eine nahtlose Story wäre mir lieber. - Einfach mit einem Link zu einem parallel Story-Thread nach jedem Kapitel. - Idealerweise direkt zum letzten Beitrag des Story-Threads "Hier geht es weiter zu den Kommentaren zu Kapitel XY".

  • Die bisherige Durchmischung von Kommentar und Geschichte macht nichts. Wenn man es trennt, weiss man nicht, welcher Kommentar sich worauf bezieht. Und mit der Trennung wird es immer einen Nasenbär geben, der unter die Story den Kommentar setzt statt in irgendeinen Kommentarfaden.


    Hilfreich währen vom Autor gesetzte "Sprungmarken", mit denen man am Ende eines Kapitels direkt die Kommentare überspringen kann und direkt zum nächsten Kapitel springt.

  • Hilfreich währen vom Autor gesetzte "Sprungmarken", mit denen man am Ende eines Kapitels direkt die Kommentare überspringen kann und direkt zum nächsten Kapitel springt.

    Das ist eine sehr gute Idee, mit der ich auch gut leben könnte. Allerdings müsste der Autor dann nachträglich daran denken, den entsprechenden Link im vorherigen Teil nachzutragen. - Schön wäre dann auch noch eine Übersicht der einzelnen Kapitel im allerersten Beitrag. So wüsste man als Leser, ob ein neues Kapitel dazugekommen ist, könnte direkt dahin springen und könnte die zwischenzeitlich geposteten Antworten/Kommentare überspringen.

  • Also ich finde das "runterscrollen" bis zum nächsten Kapitel problemlos. Das dauert mit dem Mausrädchen ca. 1/2 Sekunde... Achso. ja, es gibt auch mobile Endgeräte. Wann stellen eigentlich die Entwickler fest, dass Effizienz besser ist als sinnlose Wischerei?

  • Die Vorschläge von legginslover und LycraThomas finde ich gut.


    1. Inhaltsverzeichnis am Anfang der Geschichte einfügen, am besten mit verlinkten Kapitelnummern zu den einzelnen Kapiteln

    2. Link am Ende eines Kapitels zum Folgekapitel einfügen


    Um mit gutem Beispiel voranzugehen, habe ich dementsprechend heute mein Monumentalepos Nereida Drei (Staffel 1) wie auch Staffel 2 angepasst.

  • Also ich finde es OK wie es derzeit ist.

    Die Kommentare von der Story zu trennen ist unpraktikabel, weil man dadurch zu leicht den Bezug verliert.

    Auch der Idee mit dem Inhaltsverzeichnis stehe ich nicht sehr wohlgesonnen gegenüber, weil mir das zusätzliche Arbeit machen würde. Zieht man zusätzlich in Betracht, dass sich öfter mal was an der Forumssoftware ändert, kann diese Zusatzarbeit auch schnell "für die Katz´" gewesen sein.

    Ich bin zufrieden wie es ist.

  • Das mit den Sprungmarken zum folgenden Kapitel hatte ich auch mal gemacht. Ich finde aber auch, der Aufwand, zwei, drei Kommentare nach jedem Kapitel runterzuscrollen, wenn man diese schon nicht lesen möchte, ist durchaus zumutbar. Die Kommentare sind ja in der Regel deutlich kürzer als die Textabschnitte der eigentlichen Geschichte. Als Storyschreiber vergisst man nämlich sicher auch mal, diese Marken zu setzten, bzw. hat dann auch nicht immer Lust dazu.

  • Ich finde es sowohl als Autor als auch als Leser eigentlich ganz gut, direkt auf einen neuen Teil einer Geschichte Kommentare zu bekommen / schreiben zu können. Geschichten sind zwar zum Lesen da, aber ich finde, sie sind auch zur Diskussion dar, denn für mich lebt eine Geschichte auch davon, wie andere sie finden, ob man ihren Geschmack (nicht) getroffen hat, was man besser machen könnte usw. usw. Und manchmal - jedenfalls wenn man eine Geschichte nicht nur häppchenweise veröffentlicht, sondern auch häppchenweise schreibt oder zumindest für die letzten Teile noch Raum für Veränderungen hat - kann man als Autor aus den Kommentaren noch Inspiration für diese weiteren Teile ziehen. Klar, das kann man auch, wenn Geschichte und Kommentare getrennt sind, aber aus den vorgenannten Gründen finde ich persönlich es besser, wenn man beides zusammen lässt.


    Das mit den Sprungmarken ist eine gute Idee. Ich werde das beim nächsten Mal probieren und hoffe, daran zu denken. Eine andere Idee wäre vielleicht noch - sofern hier technisch möglich - dass man 2 parallele Threads für eine Geschichte hat und in dem einen sind Kommentare (wie bisher) zulässig, in dem anderen aber nicht möglich. So können Kommentarfreudige den einen lesen und sich beteiligen und die am reinen Lesevergnügen Interessierten können den anderen (nur) lesen.:/

  • Kapitel 15: Neue Folge nun klar erkennbar

    Jeder Vorschlag, der bislang hier genannt wurde, egal ob Pro oder Kontra, hat durchaus seine Existenzberechtigung und ist auf die eine oder andere Art sinnvoll.

    Die Frage ist nur, wieviel Aufwand das Ganze erfordert. Für den Leser, für den Autor, für das Moderatorenteam, für den Admin.
    So wenig wie möglich Aufwand für alle, lautet die einfache Antwort.

    Mein Vorschlag:
    Wir belassen die Struktur so, wie sie jetzt ist.

    Zusätzlich beginnt der Autor jedes neue Kapitel IMMER mit dem Wort "Kapitel" (oder "Folge") gefolgt von einer fortlaufenden Nummer und eventuell einer Überschrift, alles evtl in Bold (Fettdruck).
    "Kapitel" und Nummer werden außerdem in einer deutlich größeren Schriftgröße gut kenntlich gemacht, wie ich oben testweise mal eingefügt habe, in 18 Punkt Größe. Seht ihr, wie die Überschrift wirkt?

    So können Leser beim Herunterscrollen schnell das nächste Kapitel finden.


    Es können auch andere Farben für "Kapitel", Nummer und Überschrift gewählt werden, aber bedenkt, dass zwei Stile existieren, einerseits das dunkelblaue Tropfenhintergrundbild (The depth of blue) und andererseits das mit dem weißen Hintergrund (Woltlab Suite Core 3.1)


    Eine Sprungmarke zum nächsten Kapitel zu setzen soll für den Autor wahlfrei sein, genauso wie ein Inhaltsverzeichnis.


    :)

  • Desis Vorschlag mit der größeren Kapitelüberschrift halte ich für einen guten Kompromiss. Das sollte als Erleichterung zum scrollen auf Mobilgeräten ausreichen. Ab der nächsten Veröffentlichung werde ich da mal umsetzen.

    Insgesamt bin ich positiv überrascht über die lebhafte Diskussion zu dem Thema. Ich dachte immer Geschichten führen eher ein Schattendasein und haben nicht so viele Fans.

  • Genau so mache ich das mit meinen Geschichten, die ich hier poste. Erstens eine fette große Überschrift, zweitens die Nummer des Kapitels bzw. Teils. Dadurch wird es übersichtlicher was Geschichte und was Kommentare sind.

  • Ich finde es toll, dass so viele Vorschläge gekommen sind. Eine Idee, die mir noch spontan einfällt wäre im Startthread eine Inhaltsübersicht zu machen wie z.B.


    Kapitel 1

    Kapitel 2


    das muss zwar vom Author gepflegt werden, erleichtert aber den Einstieg. Vor allem wenn die Kapitel noch gute überschriften haben, muss man sich nicht durch die Forenseiten scrollen bis man an das nächste/noch ungelesene Kapitel kommen will.