​Outdoor Fotoshooting als Bärchen 🐻.

  • Teil 1 - Zu Hause beim Schminken


    Will heute mal über mein Erlebnis vom Outdoor Fotoshooting berichten. Da das Shooting ungefähr 30 km entfernt von mein Dorf stattfinden sollte, hatte ich die Idee, mich schon vorher bei mir zu Hause zu schminken, und auch in meine coolen Lycrasachen zu schlüpfen. Wollte solange wie möglich in dieser Verwandlung bleiben. Jede Minute als Bärchen macht mich nämlich unglaublich glücklich 😍. Hab dann so gegen 1 Uhr morgens angefangen mich zu schminken. Das zelebriere ich nämlich. Finde es mega geil, wenn ich sehe, wie ich mich immer mehr verwandle. Und mein Gesicht feminine Formen annimmt 🤗. Als ich halb fertig mit dem Schminken war, hab ich angefangen meine ganzen Lucrasachen anzuziehen, die aus mir ein feminines Wesen machen 🐻. Zuerst hab ich ein enges Höschen angezogen, wo meine Hüften und der Po größer wirken, danach ein Miederbody mit Bein angezogen, um meine Oberweite zu verstauen und mein Höschen zu fixieren. Dann hab ich mir mein braunen Zentai/Ganzkörperanzug ☻ ganz langsam übergestreift, und unter meiner Kopfhaube 2 Jonglierbälle 🤹‍♀️ gelegt 😂, die meine Bärchenohren 🐻werden sollten. Zum fixieren hab ich Gummibänder genommen. Die sind einfach perfekt. Als krönender Abschluss bin ich in ein engen kurzen Adidasbody gestiegen, und hab meine schwarzen Adidas Schuhe angezogen. Nun nur noch das Make-up zu Ende bringen, und meine Verwandlung war perfekt. War so gegen 2 Uhr dann fertig. Nun bloß nicht schwitzen, da meine schminke hätte verlaufen können 😲. Unten seht ihr dann das fertige Ergebnis. Ist auch einigermaßen gut gelungen. Hab dann noch an einer Augenbrauen 2 Sterne geschminkt. Find ich mega süß 😋.


    So, das soll es erst mal gewesen sein. In den nächsten Tagen kommt dann der 2. TEIL.

    Ich hoffe, es hat euch gefallen 🤔😏.


    lycraforum.ddnss.de/attachment/199/



    lycraforum.ddnss.de/attachment/200/

  • Danke euch allen, das es euch bis jetzt gefallen hat 🤗😄.


    Heute nun der 2.Teil vom Outdoor Fotoshooting.


    Teil 2 - Chatroulette und Autofahrt


    Als ich dann gegen 2 Uhr in der früh fertig geworden bin, war ich noch für eine 3/4 Stunde ins Chatroulette gegangen. Hatte wieder positive wie negative Reaktionen. Es haben alle nicht erkannt, das ich ein Mann bin. Viele wollten meine Oberweite sehen 😅. Und als ich gesagt hab, ich bin ein Mann, konnten sie es gar nicht glauben. Wenn ich mich schminke und verwandle, gehe ich immer ins Chatroulette. Finde es mega cool, mich so zu präsentieren und vielen Menschen zu zeigen. Bin eben ein Freak, und stehe dazu.

    Nach dem kleinen Abenteuer im World Wide Web, bin ich gegen 3/4 2 zu mein Auto gegangen, mit der Angst und Aufregung von mein Nachbarn in dem Dress entdeckt zu werden 😲. Und bin dann schön langsam durch mein Dorf gefahren. Kurz bevor ich draußen war, bemerkte ich , das ich meine Wechselsachen zu Hause liegen gelassen hab 😓. Also wieder zurück und sie geholt. Das war aber auch riskant, da es doch durch's Auto etwas laut war, und die Nachbarn sehr neugierig sind. Kann vielleicht auch sein, das mich einer gesehen hat. Aber das macht mich ja besonders an 😎.

    Ich hatte ja noch ungefähr bis um 4 Zeit, auf mein Platz zu kommen, wo ich abwarten wollte bis es 8 Uhr ist (musste so lange warten, da der Fotograf vorher keine Zeit hatte). Und um 8 losfahren von zu Hause wollte ich auch nicht, da mich dann alle in meiner Verkleidung gesehen hätten. Und das traute ich mir nicht zu, da mir dann dazu doch der Mut fehlt (zur Faschingszeit ist das was ganz anderes). Deswegen bin ich nochmal in die nächste Stadt gefahre, bevor es hell wurde, und bin langsam durchgefahren, um mich zu zeigen. Immer wieder mega cool, wenn mich wer sieht 😍. Waren aber zu der zeit nur eine Handvoll draußen, leider.

    lycraforum.ddnss.de/attachment/202/


    Die letzten 20 Kilometer musste ich mich dann aber sputen, da schon der Morgen graute. Und ich noch durch mindesten 5 Dörfer fahren musste. Und ich wurde da dann von etlichen Leuten, die zur Arbeit mussten, oder Zeitungen ausgetragen haben, gesehen. Und ich muss sagen, es hat mir Spaß gemacht. Liebe immer wieder die Gesichtsausdrücke, wenn sie mich gesehen haben. Bin, glaube ich, der einzige in Deutschland der sowas extremes und verrücktes macht. Und ich bin schon sehr stolz darauf, meine Lycraliebe so auszuleben 😊. Gegen um 4 Uhr bin ich dann an den Feldweg angekommen wo ich die nächsten Stunden verbringen wollte. Aber das erzähle ich euch bei Teil 3 😄.


    lycraforum.ddnss.de/attachment/203/


    Auf dem Foto seht ihr mich, wie ich gerade angekommen bin. Gerade rechtzeitig, bevor es richtig hell wurde 😊.