Inhalt der Geschichten

  • Ich würde gerne euch fragen , was euch an LycraGeschichten besonders gefällt, welche Handlung und welchen Stil ihr mögt.

    Nicht jeder liest gerne Krimis oder LiebesRomane. Da sind die Geschmäcker durchaus unterschiedlich. Ich glaube das das

    auch bei den Geschichten so der Fall ist.


    mfg


    Rim

  • Wenn ich mal Zeit zum lesen hätte würde mich persönlich Geschichten über Sport interessieren, meine Schulsport oder im Schwimmbad / Freibad etc.


    Handlungen auf dem Weg dahin, beim Sport und auf dem Weg nach Hause


    Bin nicht so der Geschichten Schreiber ist halt nur meine Idee was ich gerne Lese

  • Mir hat bislang (fast) alles gefallen, was ich hier im Forum und von Toby Shine als ebooks gelesen habe.

    Dabei ist es mir egal, ob es Stilistisch in eine bestimmte Richtung geht, wenn der Stil und das Grundthema mir zusagt.

    Es gibt ein paar (Fetisch-)Themen, die sagen mir in den Geschichten nicht zu - egal ob zusätzlich Lycra vor kommt oder nicht. Diese Geschichten sind dann nicht so meins. Aber ansonsten ist es hier bei mir wie mit "normaler" Literatur auch. Wenn die Geschichte mich anspricht, lese ich es unabhängig vom Stil.

    Hauptsache es kommt Lycra vor :)

    Do not look upon this world with fear and loathing. Bravely face whatever the gods offer.

    -- Morihei Ueshiba

  • Da ich noch längst nicht alle Geschichten gelesen habe, kann ich mich nur auf das beziehen, was ich bereits kenne. Um es aber auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, hat mich von allen Motiven am meisten bewegt, zu lesen, wie Menschen sich aufopfern und Mühen auf sich nehmen, um ihr Lycra-Glück mit jemand anderen zu finden. Das war sowohl in Novemberrain in Martins schrittweiser Annäherung an Lilly als auch in Lycwolfs zwei Geschichten um die Begegnung und die spätere Weltreise hinter Cassandra her der Fall.


    An einer Geschichte über Schulsport wäre ich aber auch sehr interessiert, da diese sicher Erinnerungen an die eigene Vergangenheit wecken würde.

  • Der Graf

    "Riccarda", nicht "Cassandra"


    Ansonsten fällt es mir schwer mich auf eine bestimmte Art der Stories festzulegen. Wenn ich fremdes lese, mag ich gerne einen gewissen Realitätsbezug. So etwas, das bei aller Phantasie größtenteils wirklich passieren könnte.

    Davon abgesehen lese ich alle Varianten und Stile gerne, da ich die verschiedenen Themen als Bereicherung empfinde. Das gilt auch für die unterschiedlichen Schreibstile. Lediglich "kommerzielles" Schreiben, wo man merkt dass es dem Schreiber nur um´s verkaufen geht, lehne ich ab.

    Persönlich habe ich auch nichts gegen Stories einzuwenden, die das Thema Fetisch und Homosexualität, bzw. Bisexualität thematisieren.


    Und wenn mich was interessiert was noch keiner geschrieben hat, dann versuche ich mich halt selbst daran.

  • Sorry Lycwolf, keine Ahnung wieso ich Cassandra im Kopf hatte? Biene Maja habe ich auch schon länger nicht mehr gesehen ...


    Alexander21, meinst du Lycra Geschichten? Ich denke, es würde hier freudig aufgenommen, wenn du eine Story, real oder erfunden, präsentieren würdest.

  • Cassandra, lieber Graf, ist die Verführerin in der Geschichte Novemberrain, welche immer wieder versucht bei der Hauptfigur Martin zu landen.


    Daher kennst du diesen Namen ;)

  • Ah, ja. Danke. Manchmal fällt der Groschen bei mir nur Cent-weise ... Ne, im Ernst, ich habe ein mieserables Namensgedächtnis, auch was reale Personen angeht. In der Firma, wo ich zur Zeit arbeite, habe ich Monate gebraucht, bis ich die Namen aller Mitarbeiter im Kopf hatte - und das sind noch keine 20 Personen dort ?(

  • Ich würde gerne euch fragen , was euch an LycraGeschichten besonders gefällt, welche Handlung und welchen Stil ihr mögt.

    Nicht jeder liest gerne Krimis oder LiebesRomane. Da sind die Geschmäcker durchaus unterschiedlich. Ich glaube das das

    auch bei den Geschichten so der Fall ist.

    Ich frage mich bloß immer wieder, warum in diesem Bereich so gerne und oft geschrieben und gelesen wird.

    Keine Panik, verurteilen will ich das nicht, aber mich interessiert das komischerweise nicht die Bohne.

  • Ben

    Klar, jeder hat so seine Favoriten. der eine liest gerne was um die Phantasie zu beflügeln, der Andere sieht sich lieber Fotos an, oder geht in Lycra in die Öffentlichkeit.

    Das Gute an diesem Forum ist, dass es für viele Ausprägungen der Lycra-Leidenschaft Möglichkeiten bietet sich auszudrücken oder sich inspirieren zu lassen. Nicht jedem muss alles gefallen, doch manchmal lohnt sich auch ein Blick über den Tellerrand hinweg.