Gechintzte/Wetlook-/Hochglanzstoffe: Glatte Oberfläche?

  • Hi Leute.

    Ich besitze einen GA von Ervy in deren SuperGloss-Stoff (80 Polyamid, 20 Elasthan) und bin mit dem extrem zufrieden - perfekte Passform (Größe 42 bei Körpergröße 1,80 und schlanker Statur), ein dünnes und glänzendes Material und in alle Richtungen glatt trotz Wetlook. Ich denke, dass es ein gechintztes Material ist, wo also eine Schicht "aufgebügelt" ist. Oft sind diese Stoffe ja in eine Richtung gar nicht glatt, fast schon borstig. So geschehen bei einem Body ebenfalls von Ervy, aber im gleichen Material. Nur die Farbe ist anders. Zwar würde ich mir noch gerne ein, zwei Teile in dem Material leisten, bin nun aber verunsichert, ob das nächste Stück wieder so ein Reinfall wird. Habt ihr Erfahrungen mit dem Material? Kann ich das borstige Gefühl vielleicht mit einer wärmeren Wäsche "glattkriegen"? Der GA ist nämlich wirklich mein liebstes Lycrateil und hat so ein tolles Material... Auch da gibt es diesen leichten chintz-Effekt, aber so schwach, dass es mich gar nicht stört und es sich trotzdem glatt anfühlt.


    Bei FetsFash habe ich ebenfalls einen Body in Chintz gekauft. Der hat leider ebenfalls so eine Oberfläche, die nur in eine Richtung glatt ist. Das "Silk"-Material hat mich dagegen überzeugt, es ist dünn, glatt und sehr glänzend. So mag ich es. leider gibt es von diesem Stoff wenig Auswahl.


    Sonst kenne ich noch ml24, habe dort aber noch nichts bestellt.


    Welche Erfahrungen und Tipps habt ihr mit Wetlookstoffen? Und ganz speziell: Sind eure Ervy-Teile auch so unterschiedlich im Material? Liegt es an der Farbe?

  • Die Wetlook-Leggings auf meinem Avaterbild sind (waren) vom Dhya-Shop. Leider trifft für sie auch das zu, was du erwähnt hast. Chintz und in einer Richtung regelrecht rauh, trotz des Glanzes. Der rote Gynmastikanzug ist von MLSport24 und sollte ebenfalls "Wetlook" sein. Allerdings glänzt er kaum mehr als reguläres Lycra, dafür fasst er sich aber in jeder Richtung super an.

    Mit Ervy habe ich keine Erfahrung, mal Desi fragen.